Mietkaufrechner

Mietkaufrechner – Miete zahlen oder Eigenheim kaufen?

Für viele Menschen stellt sich heute die Frage, was eigentlich günstiger ist, jeden Monat Miete zu zahlen oder ein Eigenheim zu kaufen, und dann im Folgenden die monatlichen Kreditraten zu zahlen. Zwar spielen bei der Entscheidung zwischen dem Mieten und dem Kauf einer Immobilie auch noch andere Faktoren eine Rolle, aber natürlich kann man zunächst einmal auch rein rechnerisch ermitteln, welche Variante finanziell betrachtet günstiger wäre. Eine Art von Mittelweg zwischen dem Kauf und der Miete ist der sogenannte Mietkauf. Die Basis des Mietkaufs ist ein Mietvertrag, jedoch hat der Mieter dann im Gegensatz zum normalen Mietvertrag auch das Recht, die gemietete Immobilie nach einem vereinbarten Zeitraum zu erwerben. Die bis zum eventuellen Kauf gezahlte Miete wird zu einem bestimmten Teil auf den Kaufpreis angerechnet. Grundsätzlich müssen sich die Verbraucher also stets zwischen Miete, Kauf oder Bau von Eigentum und dem Mietkauf als Variante entscheiden.

Mit dem Mietkaufrechner ermitteln, ob sich das Miete zahlen lohnt

Wer gerne wissen möchte, ob sich das Zahlen der monatlichen Miete eigentlich lohnt, oder ob es nicht sogar günstiger wäre, ein Haus zu kaufen und dieses dann zu finanzieren, der kann einen sogenannten Mietkaufrechner nutzen. Der Mietkaufrechner ermöglicht es, die vorhandenen Mietkosten mit den Kosten gegenüberzustellen, die sich aus der Finanzierung des Eigenheims ergeben, welches alternativ zur Miete gekauft werden könnte. Um diese Berechnung mit dem Mietkaufrechner durchzuführen, ist zunächst einmal die Eingabe der jährlichen Kaltmiete sowie der erwarteten Mietsteigerung pro Jahr (in Prozent) erforderlich. Im zweiten Schritt sind nun einige Angaben zur Finanzierung zu machen, die beim Kauf einer Immobilie durchgeführt werden müsste. Wichtige Angaben sind hier zum Beispiel der Kaufpreis der Immobilie, die Kaufnebenkosten und geschätzte Instandhaltungskosten. Darüber hinaus sind Eigenkapital, Sollzinssatz und Tilgungssatz anzugeben. Auf Basis der Daten kann der Mietkaufrechner nun ermittelt, ob sich der Kauf einer Immobilie lohnt und falls ja, nach wie vielen Jahren sich der Kauf bereits rentiert hat.

Worauf sollte beim Mietkaufrechner bzw. bei der Entscheidung geachtet werden?

Wer sich mithilfe des Mietkaufrechners für oder gegen den Kauf einer Immobilie entscheidet, der sollte zuvor noch einige Punkte beachten. Wichtig ist zum Beispiel zu bedenken, dass man zwar den Sollzinssatz angeben kann, den man aktuell oder auch in den nächsten Jahren für das Immobiliendarlehen zahlen müsste. Spätestens nach Ablauf der Zinsfestschreibung können sich die Hypothekenzinsen allerdings erheblich geändert haben. In dem Fall könnte es trotz der vorherigen Berechnung mittels des Mietkaufrechners dazu kommen, dass es auf Dauer doch günstiger gewesen wäre, die Miete zu zahlen. Daher sollte man bei der Berechnung stets einen gewissen Spielraum mit einkalkulieren.

Mietkaufrechner
5 (100%) 1 vote