Bauzinsen Entwicklung 2016Die Bauzinsen Prognose 2016 – das erwartet Immobilienerwerber im neuen Jahr – was für Anleger ein nicht enden wollendes Tal der Tränen darstellt, bietet potentiellen Immobilienerwerbern nach wie vor beste Chancen zu Erwerb – die Rede ist vom Zinstief auch im Jahr 2016.

Während die Medien sich zum Jahreswechsel 2015/2016 intensiv mit einem Jahresrückblick beschäftigt haben, ist es für angehende Immobilienkäufer eher interessant zu wissen, was sich in Bezug auf die Bauzinsen in der Zukunft tun könnte oder tun wird.

Nun sind Prognosen generell mit Vorsicht zu genießen, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Es gibt allerdings in Bezug auf die Zinspolitik der Zentralbanken Indikatoren, welche bestimmte Sachverhalte wahrscheinlicher werden lassen, als andere. Es sind aber nicht nur die Zentralbanken, welche die Zinsen vorgeben, konjunkturelle Veränderungen sind die Auslöser. Hier steht besonders China im Fokus.
 

» zum aktuellen Bauzinsen Vergleich «

 

EZB setzt Anleiheprogramm auch in 2016 fort

ezb-bank-leitzinsDie Europäische Zentralbank verkündete jüngst, dass sie ihr Rückkaufprogramm für Anleihen von monatlich 60 Milliarden Euro verlängern wird. Damit sollen weiter Gelder in die Märkte fließen, um durch eine maximale Liquidität die Kreditvergabe an die Wirtschaft zu forcieren.

Auf der anderen Seite verlangt die Europäische Zentralbank von den Banken einen Strafzins für deren Einlagen bei der Zentralbank. Nur wenn die Banken die Kredite bereitstellen, können die Unternehmen investieren, was zwangsläufig zu Wachstum führt.

  • Wachstum führt zu Preisanstiegen – Inflation zu Zinserhöhung

Diese Kette wäre das Ideal, ebenso eine Inflationsrate um zwei Prozent. Sie ist ein Indikator für ein gesundes Wirtschaftswachstum. Davon sind wir aber weit entfernt. Zuletzt negative Inflationszahlen in Europa im Herbst 2015 lassen eine Zinserhöhung erst einmal außen vor. Der Indikator Konjunktur sagt, dass es in Europa zunächst so bleibt, wie es ist – kein kurzfristiger Zinsanstieg.

„Wir schaffen das“
Ein Thema war allerdings vor einem Jahr noch nicht abzusehen. Die Rede ist von den rund 800.000 Menschen, die im Jahr 2015 Zuflucht in Deutschland gesucht haben und von denen, die in 2016 noch Schutz in Deutschland suchen werden. Es bleibt die Frage, wie die Bundesrepublik diese logistische Herausforderung meistern wird, wie die Kapitalmärkte die Bonität Deutschlands einstufen werden, wenn sich herauskristallisiert, wie Deutschland „das schaffen wird“.

Auch dieser Sachverhalt hat zwangsläufig Auswirkungen auf die Zinsen der Bundesanleihen, die zumindest indirekt auch die Verzinsung für Pfandbriefe, und damit für Baugeld, beeinflussen.

Was passiert mit den Zinsen in den USA?

Zinsentwicklung USADie Arbeitsmarktdaten in den USA erreichten schneller als erwartet einen Bereich, der eine Anhebung des US-Leitzinses erlaubte. Die FED plant einen langsamen aber kontinuierlichen Zinsanstieg.

Für Europa, und damit auch für die hiesigen Bauzinsen könnte dies Konsequenzen bedeuten. Einerseits könnten massiv Gelder aus Europa in den dann höher verzinsten US-Anleihemarkt fließen. Andererseits könnte Mario Draghi versuchen, dies durch eine Zinserhöhung in Europa zu verhindern.

Theoretisch könnte eine Zinserhöhung in den USA mittelfristig einen Zinsanstieg, auch beim Baugeld in Deutschland, bewirken.

Während sich die Konjunkturdaten in Europa als recht verlässlicher Indikator präsentieren, gilt für die USA, dass eine seriöse Einschätzung über die Auswirkungen für das Baugeld in Deutschland nicht möglich ist. Der Indikator Nordamerika kann aktuell vernachlässigt werden.

China – das Reich der Mitte – der immer lächelnde Joker

Was hat China mit dem Erwerb einer Dreizimmer-Eigentumswohnung in Berlin-Mitte zu tun? Die Wirtschaft ist globalisiert. Und wenn die chinesische Binnennachfrage schwächelt, bekommen dies auch die europäischen Exporteure zu spüren.

Anders herum hat China im Sommer 2015 den Yuan abgewertet, um die eigenen Exporte anzukurbeln, der Import europäischer Güter geht zurück.

Chinas Konjunktur wirkt sich massiv auf die europäische Wirtschaft aus, was wiederum Konsequenzen für die Zinspolitik der EZB hat. Ob in China ein Sack Reis umfällt, ist bei dem Erwerb einer Immobilie in Deutschland nicht mehr ganz so gleichgültig, wie noch vor zehn Jahren.

Im Moment sagt der Indikator China, dass die Zinsen in Europa, auch die Hypothekenzinsen, zunächst auf ihrem aktuellen Stand verharren.
 

» zum aktuellen Bauzinsen Vergleich «

 

Prognose Zinsentwicklung 2016 – bleibt alles wie es ist?

Bauzinsen PrognoseDas Jahr 2015 hat gezeigt, dass in der Zinsentwicklung durchaus Bewegung ist, sich allerdings am Ende des Jahres wieder alles beim Alten befindet.

Die Zinskurve stieg mal an, fiel wieder und bewegte sich im Bereich der fünfjährigen Zinsbindung immer um die Ein-Prozentmarke. Daran wird sich kurz- und mittelfristig auch nichts ändern.

Vor dem Hintergrund der konjunkturellen Entwicklung, die gerade für Deutschland für 2016 nach oben korrigiert wurde, ist allerdings davon auszugehen, dass wir die Bauzinsen zum Jahreswechsel 2017 leicht oberhalb der Marke zu Beginn des Jahres 2016 sehen werden.

Was ist für 2016 zu empfehlen?

Wer in 2015 eine Immobilie erwerben wollte, dies aber auf 2016 verschoben hat, sollte bei der Finanzierung nach den gleichen Prämissen handeln, wie die Erwerber in 2015. Schlüsselfunktionen kommen der Dauer der Zinsbindung und der Höhe der Tilgung zu.

Für die Zinsfestschreibung gilt, je länger, je besser, idealerweise für die gesamte Darlehensdauer. Die Tilgung sollte so hoch angesetzt werden, wie es das Budget zu lässt. Die klassische Einprozenttilgung sollte keineswegs zum Einsatz kommen, zwei Prozent sind das Mindeste. Die absolute Risikofinanzierung wäre eine Zinsfestschreibung von fünf Jahren mit einem Prozent Tilgung.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit liegt der Zins in fünf Jahren über dem Niveau von heute. Es gilt, je niedriger der Zinssatz ist, um so länger dauert die Tilgung. Es ist also nicht auszuschließen, dass die monatliche Rate der Anschlussfinanzierung trotz erfolgter, marginaler, Tilgung über der Rate des ersten Finanzierungsabschnittes liegt.

Wer heute bereits ein Darlehen bedient, ist gut beraten, sich über ein Forwarddarlehen die historisch niedrigen Zinsen von heute auch für die Anschlussfinanzierung zu sichern. Es gibt durchaus Kreditinstitute, die eine Planung bereits fünf Jahre im Voraus ermöglichen.
 

» hier günstige Baufinanzierung 2016 sichern! «

 


Prognose Bauzinsen Entwicklung 2016 – Unser Fazit:
In den nächsten zwei Monaten 2016 wird sich nur wenig bis nichts bei den Bauzinsen ändern, doch zum Jahreswechsel 2016 / 2017 dürften die Bauzinsen über dem Niveau zu Jahresanfang liegen.

Prognose zur Bauzinsen Entwicklung 2016
4,5 (90,91%) 11 votes