Hausfinanzierung Rechner

Für die meisten Immobilienerwerber gilt beim Kauf bzw. Hausfinanzierung einer Eigentumswohnung oder eines Hauses die Maxime „einmal im Leben“. Daher ist die Nutzung eines Hausfinanzierung Rechner zu empfehlen!

Wir Deutschen hängen an dem Objekt, welches wir erworben haben, im Gegensatz zu den Amerikanern, die Häuser deutliche häufiger kaufen und wieder verkaufen. Nicht umsonst gilt in Deutschland die schuldenfreie Immobilie auch als beliebte Alterssicherung.
 

Bauzinsen Rechner





 
Nicht nur die Hausfinanzierung als solche begleitet uns daher viele Jahre unseres Lebens, das Eigenheim selbst wird, im Gegensatz zu einer Mietwohnung, fester Bestandteil. Wenn die Immobilienfinanzierung und die Immobilie uns den Rest unseres Lebens begleiten, sollte die Finanzierung mit größter Gründlichkeit vorbereitet werden. Das Gespräch mit der Hausbank ist in den meisten Fällen nur die zweitbeste Lösung.
 
» zum aktuellen Hausfinanzierung Vergleich 2019 «

 

Hausfinanzierung Rechner – worauf ist zu achten

Hausfinanzierung RechnerSicher ist die Auswahl des Objektes die Hauptfrage, jedoch abhängig von den vorhandenen finanziellen Möglichkeiten. Die Höhe der möglichen Hausfinanzierung richtet sich bei einer soliden Berechnung nicht nur nach der monatlich tragbaren Rate, sondern auch nach dem vorhandenen Eigenkapital, dem aktuellen Jahreszins und der Möglichkeit zur Tilgung.

Diese Faktoren berechnet Ihnen schnell und einfach ein Hausfinanzierung Rechner online! Weiterhin läßt sich mit einem Budgetrechner ermitteln, wie viel finanzieller Spielraum für das Darlehen vorhanden ist, für die Ermittlung des Eigenkapitals bedarf es eines spitzen Bleistiftes.

Auch wenn es in der konservativen deutschen Bankenlandschaft zusehends Tendenzen gibt, den Kauf einer selbst genutzten Immobilie über eine Vollfinanzierung zu ermöglichen, sieht ein solider Erwerb bei fast jeder Bank Eigenkapital vor.

Klassisch wurden bislang 20 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der Erwerbsnebenkosten zugrunde gelegt. Diese Aufwendungen variieren je nach Bundesland und dem Umstand, ob ein Makler hinzugezogen wurde. Im günstigsten Fall betragen sie fünf Prozent des Kaufpreises, im ungünstigsten Fall elf Prozent. Zu diesen Beträgen zählen die Grunderwerbsteuer, Gebühren für Notar und Grundbuchbestellung sowie Gericht. Die Frage, ob denn der Erwerb einer eigenen Immobilie wirklich rentabel ist, wird durch einen Mietrechner beantwortet – langfristig geht die Schere zulasten der Mietwohnung deutlich auseinander.

Das Eigenkapital – was ist das eigentlich?

Das vorhandene Eigenkapital zu berechnen, steht an erster Stelle, wenn der Traum von der eigenen Immobilie umgesetzt werden soll. Zu den eigenen Mitteln zählen nicht nur die Bankguthaben auf dem Sparbuch.

  • Sichteinlagen auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten. Termingelder erst bei Fälligkeit, idealerweise würde der Vertrag seitens der Bank mit einem Zinsabschlag vorzeitig freigegeben werden.
  •  

  • Wertpapiere müssen liquidiert werden, eventuelle Kursverluste sollten berücksichtigt werden.
  •  

  • Verwandtendarlehen haben ebenso Eigenkapitalcharakter wie Arbeitgeberdarlehen. Dabei sind jedoch die steuerrechtlichen Aspekte zu berücksichtigen, damit aus dem Darlehen kein geldwerter Vorteil wird.
  •  

  • Rückkaufswerte von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen können mit einbezogen werden. Ein Rückkauf ist nicht notwendig, in der Regel genügt die Abtretung.
  •  

  • Bausparguthaben gelten selbstverständlich ebenfalls als Eigenmittel.
  •  

  • Die Eigenleistung bei Neubauten, die „Muskelhypothek“ wird mit den entsprechenden Arbeitsstunden eines Handwerkers bemessen.


Wurde das Eigenkapital ermittelt, kann daraus der Kaufpreis der künftigen eigenen vier Wände abgeleitet werden. Betragen die Eigenmittel beispielsweise 90.000 Euro, kann das neue Zuhause für einen Kaufpreis von 300.000 Euro erworben werden. 60.000 Euro entfallen auf die Eigenmittelquote der Finanzierung und 30.000 Euro werden für die Erwerbsnebenkosten benötigt. Es gibt allerdings noch eine kleine Einschränkung. In den meisten Fällen ist der neue Wohnraum größer als der alte, die Anschaffung zusätzlicher Möbel sollte ebenfalls bedacht werden. Küchen passen nicht automatisch in die neue Umgebung, auch diese Ausgaben sind in Bezug auf die Eigenmittel relevant.
 
» hier Ihre Hausfinanzierung berechnen! «

 

Wie nutze ich den Hausfinanzierung Rechner?

hausfinanzierung rechnerEin Hausfinanzierungsrechner hat den großen Vorteil, dass sich die künftigen Eigenheimbesitzer in aller Ruhe die interessantesten Angebote am Markt anschauen können, ohne von einem Bankmitarbeiter endlos „beraten“ zu werden. Ein Zinsrechner oder Tilgungsrechner ist nichts anderes als ein Werkzeug, um die besten Anbieter, wie Interhyp oder generell Banken aus der Masse herauszufiltern.

Je gründlicher die Vorbereitung ist, um so präziser wird das Ergebnis. Die Genauigkeit hängt allerdings auch vom Baufinanzierungsrechner ab. Je detaillierter dort die Daten zum Darlehen abgefragt werden, um so detaillierter wird das Resultat für die Immobilienfinanzierung.

Die Zinsen einer Immobilienfinanzierung hängen unter anderem von dem Beleihungsauslauf ab. Darunter versteht man die Quote von Darlehen zu Kaufpreis respektive Beleihungswert. Je niedriger diese Quote, desto niedriger ist der Zinssatz. Versicherer dürfen allerdings nur bis zu einer Höhe von 40, in Ausnahme 50 Prozent des Beleihungswertes finanzieren. Liegt der Bedarf darüber, würden Versicherer bei einem guten Zinsrechner gar nicht erst in der Liste der Anbieter erscheinen.

Die mindesten Abfragekriterien bei einem Zinsrechner sind Darlehensvolumen, Tilgungshöhe und die Dauer der Festschreibung der Zinsen. Da niemand weiß, wann die Zinsentwicklung ihren „Turnaround“ haben wird, ist es fast schon ein Muss, die Zinsen so lange es geht festzuschreiben. Eine Immobilienfinanzierung dauert Jahre, die Sicherheit beim Zinssatz ist ein Grundprinzip.

Darüber hinaus sollte bei einem niedrigen Zinssatz auf jeden Fall eine Tilgung gewählt werden, welche mehr als nur ein Prozent beträgt. So lässt sich am ehesten vermeiden, dass die Anschlussfinanzierung aufgrund gestiegener Zinsen und trotz Tilgung plötzlich teurer wird, als die Erstfinanzierung. Ein Tilgungsrechner ermöglicht die Berechnung der optimalen Tilgungsquote, abgestellt auf die Werte aus dem Budgetrechner.

Wie sich zeigt, ist die Nutzung des Hausfinanzierungsrechner völlig einfach, auch im Fall einer Anschlussfinanzierung – das Ergebnis kann jedoch nur so präzise sein, wie die erfassten Zahlen auch der Realität entsprechen. Über den Zinsvergleich werden nun die effektiven Jahreszinsen der günstigsten Anbieter für die erfassten Daten angezeigt. Dabei muss es sich nicht unbedingt um eine Bank handeln.

Baufinanzierungsportale wie die Interhyp kaufen bei Banken größere Kontingente zu einem deutlich niedrigeren Zinssatz ein und geben diesen Vorteil dann wieder an ihre eigenen Kunden weiter. Über die ausgewiesenen Konditionen kann man sich nun direkt auf der Seite des Anbieters auch mit dem Kleingedruckten beschäftigen. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, Sondertilgungen ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu leisten.
 

» zu den besten Bauzinsen «

 

Günstige Hausfinanzierung richtig berechnen und Angebote vergleichen

Hausfinanzierung berechnenIm Grunde wurde im vorherigen Abschnitt alles gesagt, was es bei der Nutzung von einem Hausfinanzierung Rechner zu beachten gibt. Das A und O der Baufinanzierung ist die Berechnung der möglichen Eigenmittel und daraus resultierend die Höhe der tragbaren monatlichen Rate.

Der erste Hausfinanzierung Vergleich der Angebote erfolgt über den effektiven Jahreszins, nur diese lässt eine Gegenüberstellung zu. Der Nominalzins sagt im Grunde nichts aus, da eventuelle Nebenkosten, auf jeden Fall aber die Tilgungsverrechnung, nicht berücksichtigt werden.

Sollte eine Bank bei der Berechnung eine Bearbeitungsgebühr oder Kontoführungskosten für das Kreditkonto in Rechnung stellen, wäre das Unternehmen nur noch zweit Wahl. Der BGH hat diese beiden Positionen als rechtswidrig eingestuft, ein Sachverhalt, der von einigen Anbietern jedoch immer noch gerne ignoriert wird, getreu dem Motto „versuchen kann man es ja mal“. Vor dem Hintergrund der langen Laufzeit einer Baufinanzierung sollten beim Vergleichen auf jeden Fall die Institute in die engere Wahl kommen, die Sondertilgungen ohne Vorfälligkeitsentschädigung zulassen.

Niemand weiß, ober nicht durch Schenkung oder Erbschaft diese Möglichkeit erhält. Nach wie vor gilt, dass das günstigste Darlehen das bezahlte Darlehen ist. Je langfristiger die Zinsbindung übrigens gewählt wird, um so besser – die Zinsentwicklung ist und bleibt aktuell nicht kalkulierbar.

Hausfinanzierung Rechner
4,6 (91,43%) 14 vote[s]