Dank der Tiefzinsphase erleben Wohnungskäufer und Häuslebauer goldene Zeiten. Wer heute erwägt, eine Immobilie zu kaufen, der hat eine große Auswahl an günstigen Baufinanzierungen. Noch viel mehr sparen können Bauherren, die Immobilien zwecks Selbstnutzung erwerben. Denn jeder, der ein Haus oder eine Wohnung nicht als Kapitalanlage kauft, sondern um selbst drin zu wohnen, dem steht es frei, das KfW-Wohneigentumsprogramm in Anspruch zu nehmen. Mit der KfW-Bank Förderung können erfreulicherweise günstige Immobilienkredite kombiniert werden. Beliebt sind die Kombinationen aus Bankkrediten mit KfW-Programmenseit Jahren, und zwar vor allem, weil sie zum einen unkompliziert zu beantragen sind und zum anderen unbürokratisch bewilligt werden. Um sich die entsprechenden Fördermittel zu sichern, reicht es aus, den Bankberater anzusprechen, da es zum Service der Bank gehört, sich um das jeweilige Gesamtpaket zu kümmern.

Bekanntlich fördert die KfW-Bank sowohl Sanierrungen und Modernisierungen von Altbauten, die in den KfW-Programmen exakt definiert sind, als auch Neubauvorhaben, die den neuesten energetischen Richtlinien entsprechen. Ob Dämmungsmaßnahmen von Fassaden und Dächern, Einbau einer neuen Heizanlage oder neuer Fenster, energetisch bedingte Sanierungsarbeiten werden kräftig gefördert. Immobilienkäufer, die frisch sanierte Objekte erwerben, sollen allerdings darauf achten, dass die Kosten für die energetischen Sanierungen oder Modernisierungen im Kaufpreis unbedingt separat auszuweisen sind.
 

» zum aktuellen Baufinanzierung Vergleich «

 

Aktuell bei der Baufinanzierung 2013 mehr als 10.000 Euro Kreditkosten sparen

So kann ein bis zu 50.000 Euro hoher Kredit zu sehr vorteilhaften Zinskonditionen für ein energetisch saniertes Wohnhaus oder für eine auf erneuerbaren Energien umgestellte Heizungsanlage beantragt werden. Für ein KfW-Effizienzhaus sind sogar bis zu 75.000 Euro zu besonders günstigen Zinskonditionen möglich, plus einen sehr attraktiven Bonus für die Tilgung. Ein wahres Sahnehäubchen bieten die großzügigsten Banken an, wenn sie Baukredite im Zusammenhang mit den aktuellen KfW-Programmen vergeben. Der Clou ist, dass sie hierbei einen extra Zinsrabatt einräumen. In diesem Fall sind Kreditkosten-Ersparnisse über 10.000 Euro keine Ausnahme.

Baukredit von 75.000 Euro zum 1 % p. a. Effektivzins sind 2013 möglich

Das optimale Kriterium für den aussagekräftigen Vergleich dieser Mischfinanzierungen ist die Höhe des Gesamteffektivzinses der Kombikreditangebote der Banken. Hierfür hat die Zeitschrift „Finanztest“ der Stiftung Warentest in einem Test die günstigsten Angebote ermittelt und die Ergebnisse in dem aktuellen Heft veröffentlicht. Untersucht wurden dabei die Kombikreditangebote von 70 Anbietern (Finanzierungsvermittler und Banken) und deren Kreditpakete verglichen. Die laut der Testergebnisse günstigsten Baudarlehen (die mit einer KfW-Förderung kombiniert wurden) überzeugen mit einem 2,5 Prozentpunkten tiefer liegenden effektiven Jahreszins gegenüber den Baukrediten ohne die Förderung der KfW-Bank.

Die Testergebnisse helfen, die beste Baufinanzierung zu wählen, ein Baukredit der KfW-Bank von 75.000 Euro zu einem Zinssatz von einem Prozent ist für energetische Sanierungsmaßnahmen keine Utopie.