Der Immobilienboom in Deutschland ist nicht zu übersehen. Kein Wunder, dass jede Bank ein möglichst großes Stück vom Kuchen abkriegen will. Hierfür optimieren Deutschlands Kreditinstitute ihre Baufinanzierungsangebote. Nach dem Motto „Die Zufriedenheit unserer Kunden steht im Mittelpunkt unserer Aktivitäten“ will die Commerzbank ihre Baufinanzierung ausbauen. Als eine sehr starke Universalbank, die sich als und führender Finanzdienstleister und verlässlicher Partner für Privatkunden und für den Mittelstand sieht, ist die Commerzbank dabei, eine der steigenden Nachfrage entsprechende Commerzbank Baufinanzierung anzubieten. Mit dem beidseitigen Ziel, ihre Kunden und sich selbst zu helfen, am momentanen Baumboom zu partizipieren.

 

>>> zum aktuellen Commerzbank Baufinanzierung Angebot

 

Der Aussage von Privatkundenvorstand Martin Zielke zufolge ist die Großbank auf dem besten Wege, das Baufinanzierungsgeschäft zu erweitern und den Marktanteil im Neugeschäft zu steigern. Zumal laut den Ergebnissen von repräsentativen Umfragen rund 25 Prozent aller Mieter in Deutschland den Wunsch hegen, in den eigenen vier Wänden umzuziehen. Dabei seien die Preisvorstellungen der kühnsten Bauherren in spe angenehm hoch, als eine maximale Grenze wird der Preis von 420.000 Euro genannt. Immerhin schlägt für 31 Prozent der Befragten das Traumhaus mit zwischen 200.000 und 400.000 Euro zu Buche. Bei diesen Preisvorstellungen schlägt das Herz jedes Bankchefs ebenfalls höher.

Und das hat die Commerzbank diesbezüglich bereits auf die Beine gestellt: Zunächst hat sie sich durch einen Test als Vermittler von Immobilien-Finanzierungen geprüft und mit Bravour bestanden, und zwar hat sie in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein neben den eigenen auch Darlehensprodukte der Konkurrenz erfolgreich vermittelt. Welches den Privatkundenvorstand Martin Zielke bestätigt hat, dass ein bankweites Ausrollen dieses innovativen Modells für alle Beteiligten sonnvoll und vorteilhaft sein kann. Mit acht Prozent sei der Marktanteil im Juni dem Vorjahr gegenüber fast zweimal höher. Ende 2012 sollen alle Berater der Commerzbank deutschlandweit den direkten Zugriff auf dieses Angebot erhalten.

Objektiv betrachtet ist der aktuelle Bauboom in Deutschland die ganz normale Reaktion der Verbraucher auf die Turbulenz der Märkte. Die Angst von Inflation bewegt Sparer und Anleger dazu, ihr Kapital in Betongold umzuwandeln. Denn der Grundbesitz gilt seit eh und je als eine der sichersten Investitionen. Bekannt ist aber, dass sich in solchen Phasen der Immobilienmarkt überhitzt, eine Immobilienblase entsteht, die schnell wächst und letzten Endes auch platzt. Sodass das Traumhaus oder die Traumwohnung zum Albtraum wird. Darauf angesprochen kontert Zielke damit, dass der Immobilienmarkt hierzulande sich nur „leicht erwärmt“ hat. In der Tat war der deutsche Immobilienmarkt jahrelang einfach viel zu schwach und erwacht nun zum Leben.

Bewerte diesen Artikel