Im neuen Jahr liegen die Zinsen für Baukredite weiterhin auf historisch niedrigem Niveau, die goldenen Zeiten für Bauherren dauern an. Erfreulich ist dieses vor allem für jene, die eine Immobile kaufen wollen und dafür ein Baudarlehen brauchen. Doch profitieren können von dem aktuellen Zinstief auch alle, die auf der Suche nach einer günstigen Anschlussfinanzierung sind. Und das sind Immobilienbesitzer, die ihre Verträge mit einer zehnjährigen Zinsbindung abgeschlossen haben. In Anbetracht dessen, dass vor zehn Jahren die Bauzinsen um 5 Prozent herum lagen, ist eine Anschlussfinanzierung mit 2,5 Prozent nur halb so teuer. Wer also im Jahr 2003 oder kurz danach eine Erstfinanzierung unterzeichnet hat, der hat sehr viel Glück, ausgerechnet heute, umschulden zu können.

Die Tipps von Kredit Experten sind hierbei goldwert. So empfiehlt Michiel Goris (Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG), keinesfalls auf den letzten Drucker zu warten, auch wenn der Vertrag in wenigen Monaten abläuft, obwohl die Banken in der Regel raten, erst zum Ablauf der Zinsbindung aktiv zu werden: Denn die Zinsen können wider Erwarten steigen. Wer die Chance einmal verpasst, am derzeit extremen Zinstief zu partizipieren, wird mit einer weiter hohen Belastung bestraft.
 

» zum aktuellen Bauzinsen Vergleich «

 

Heute die günstigen Bauzinsen 2013 für morgen sichern

Wissenswert ist es, dass eine Anschlussfinanzierung bis zu fünf Jahren vor Ablauf der aktuellen Zinsbindung abgeschlossen werden kann. Es handelt sich dabei um das sogenannte Forward-Darlehen, welches den Bauherren die Chance einräumt, die aktuell günstigen Zinsen im Voraus in trockenen Tüchern zu legen. Zwar wird dafür neben den Basiszinsen ein Zinsaufschlag vereinbart, der dann bis zur Ablösung des noch laufenden Darlehens zu leisten ist. Dennoch ist das Forward-Darlehen die optimale Lösung für alle, deren Zinsbindung in Kürze abläuft. Dank einem Forward-Darlehen kann der clevere Bauherr sich bereits heute die günstigen Zinsen für morgen sichern.

Dank günstigen Zinsen schneller schuldenfrei werden

Ratsam ist es jedoch, trotz der halbierten Zinsbelastung, die einmal vereinbarte und bezahlbare Monatsrate beizubehalten. Denn die Ersparnis bei den Kosten für die Zinsen kann für die Tilgung verwendet werden. Dadurch wird die Schuldenfreiheit viel früher erreicht. Je nach Kredithöhe ist eine mehrere Jahre frühere Schuldenfreiheit möglich. Es ist ja ein tolles Gefühl, drei Jahre früher die Schuld von beispielsweise 200.000 Euro los zu werden.

Bewerte diesen Artikel